12 Best Practices für Datensicherung und –wiederherstellung

Hybride Lösungen kombinieren vor Ort laufende Software mit Offsite-Cloud-Services für einen Datenschutz nahezu in Real time und, im Falle eines den gesamten Standort betreffenden Notfalls, garantierter Zugang zu einer Kopie Ihrer Daten, die sicher an einem Offsite-Standort gespeichert ist. Dieser Ansatz ist besonders dann von Vorteil, wenn Sie in einer verteilten Umgebung operieren: Außenstellen und

Beste Verfahren für Sicherung und Wiederherstellung

Wenn Sie wie die meisten IT-Fachleute vorgehen, werden Sie sich zuerst auf die Technologie konzentrieren. Sie werden sicherstellen, dass sie über die Hardware und die Software verfügen, um Sicherungen durchführen zu können. Sie werden den erforderlichen Storage ausbauen und dadurch sicherstellen, dass Sie über genügend Kapazität und Leistung in einem Rechenzentrum verfügen, usw. Als Nächstes

Cloud-Anbindung bedeutet schnellere Sicherung und zuverlässigere Wiederherstellung

Der Schutz von Unternehmensdaten ist derzeit keine leichte Aufgabe. Erstens, weil Ihr Unternehmen wahrscheinlich Unmengen an neuen Daten produziert. Zweitens steigen die Anforderungen der Benutzer und die Erwartungen an die Dienstgüte. IT-Umgebungen werden immer komplexer: Oft bestehen sie aus mehreren Standorten rund um die Welt, die alle ihre eigene Kombination von Hardware, Anwendungen, Datenbanken und

Cloud-Storage – Aspekte und Vorteile

Remote oder cloudbasiert konzipierte Storage-Lösungen gibt es seit vielen Jahren. Im Zuge der Weiterentwicklung der Storage-Technologie hat sich der Schwerpunkt mehrmals zwischen lokalem Vor-Ort-Storage (mit Verwaltung) und cloudbasierten Storage-Dienstleistungen verlagert. Standort und Verwaltung von Storage waren früher bestimmt von der Dominanz von Großrechnern, Client/Server und PCs sowie von Änderungen in Preis und Verfügbarkeit des Storage.