Managed Hosting – Die S(ervice)-Klasse unter den Hosting-Angeboten

Whitepaper Managed Hosting: Die Standardisierung des IT-Dienstleistungsmarktes. Funktionierende Internetlösungen werden für immer mehr Unternehmen zu entscheidenden Erfolgsfaktoren. Doch laststarke Webseiten und miteinander verknüpfte Web-Applikationen bekommen schnell eine hohe technische Komplexität. Managed Hosting-Lösungen helfen Unternehmen, den hohen Ansprüchen der internen IT oder externer Kunden an Verfügbarkeit und Performance ihrer Web-Applikation gerecht zu werden – ohne dafür

Eigenbetrieb, Co-Location oder Managed Hosting?

Entscheidungshilfe für den Betrieb unternehmenskritischer Internetanwendungen:Wer die Wahl hat, hat die Qual! Komplexe Internetanwendungen lassen sich entweder autonom im eigenen Rechenzentrum betreiben, in Eigenregie bei einem Co-Location-Anbieter oder seit neuestem auch als Managed-Hosting-Lösung. Der nachfolgende Beitrag zeigt die Grenzen sowie Vor- und Nachteile der einzelnen Lösungen auf.

Die Verfügbarkeit von Web-Applikationen

Die Verfügbarkeit ist eine der bekanntesten Säulen der IT-Sicherheit und bleibt doch oft ein theoretischer Begriff. Allerdings nur solange bis der eigene Web-Server plötzlich ausfällt und die Existenzgrundlage gefährdet ist. Umso mehr gilt dieses Schreckensszenario für größere Unternehmen. Daher hat eine Betrachtung der Systemverfügbarkeit einen hohen Stellenwert.