USB-to-Network – von nicht-netzwerkfähigen USB-Outputgeräten (GDI-Drucker, Multifunktionsgeräte, Kopierer) über das Netz

Das vorliegende Whitepaper erläutert, wie die USB-Printserver von SEH mit der neuen UTN-Funktion USB-Output-Geräte, die nicht für den Netzbetrieb ausgelegt sind (z. B. sogenannte GDI-Drucker – d.h. günstige USB-Drucker mit der Windows-eigenen Schnittstelle GDI/Graphic Device Interface, nicht-netzwerkfähige USB-MFP), über ein Windows-Netz (ab Windows XP) unabhängig von Modell oder Hersteller bereit stellen.

IPv6 – Das Netzwerkprotokoll der Zukunft: Eigenschaften, Anwendungen, Potenzial

Die mit dem vorherrschenden Internetprotokoll IPv4 verfügbaren IP-Adressen sind zu ca. 75% vergeben. Daher empfehlen die zuständigen Registries den Internet Service Providern (ISP), die Migration zu IPv6 anzugehen. IPv6 stellt einen riesigen Adressraum bereit und bietet viele intelligente Funktionen. Dieses Whitepaper stellt IPv6 vor und erläutert seine Auswirkungen auf den Netzwerkdruck.

Sicherheitsrisiken beim Netzwerkdruck- Lösungen vom PC bis zum fertigen Ausdruck

Ein konsequentes Sicherheitskonzept schließt auch das sichere Drucken im Netz ein. Maßnahmen für die Sicherheit unternehmenskritischer Daten (Passwortqualität, SSL/TLS, VPN etc.) sind vergeblich, wenn sensible Druckdaten praktisch im Klartext durch das Netz geschickt werden. Dieses Whitepaper beleuchtet die Sicherheitsrisiken, denen ein Druckjob auf seinem Weg von der Workstation des Anwenders bis zur Ausgabe am Drucker