Betriebsmanagement für virtuelle und Cloud- Infrastrukturen: ein Leitfaden für Best Practices

In den vergangenen zehn Jahren ist Virtualisierung immer ausgereifter geworden und fand in Unternehmen aller Größen Einzug. Tatsächlich wird mehr als die Hälfte aller globalen Server-Workloads auf einer virtuellen Infrastruktur ausgeführt. Und laut Gartner-Analysten setzt sich dieser Trend weiter fort. Doch nutzen diese Unternehmen die Virtualisierungstechnologie ihrer virtuellen und Cloud-Umgebungen auch optimal? In diesem E-Book

Sechs Aufgaben, die Sie mit herkömmlichen IT-Tools nicht bewältigen können

Herkömmliche Überwachungs-Tools, die für statische physikalisch Umgebungen konzipiert sind, überhäufen Administratoren oft mit sehr allgemeinen Informationen, beispielsweise mit Überwachungsdaten und Alarmen. Dabei vermitteln sie aber meist keinen Einblick in die Faktoren, die zu einer Leistungsverschlechterung führen. Ohne diese Einblicke in eine dynamische virtualisierte Umgebung werden virtuelle Maschinen aus Sicherheitsgründen oft überdimensioniert bereitgestellt. Dies führt zu

Disaster Recovery: Ganz nach Wunsch

Bisher waren Disaster Recovery-Lösungen (DR) teuer, komplex und unzuverlässig. Noch komplizierter wird es, weil die IT-Manager sich mit einem breiten Spektrum von Anwendungen mit verschiedenen Service-Level-Agreements (SLAs) und Anforderungen befassen müssen, sodass es schwierig ist, alle Elemente mit den Disaster Recovery-Plänen abzudecken. All dies ändert sich jetzt. Dieser Überblick vermittelt Ihnen einen Einblick in Disaster

Der richtige Zeitpunkt für die Umstellung auf Desktop-Virtualisierung: sieben wichtige Indikatoren

Die Servervirtualisierung mit VMware® vSphere® hat Ihnen bereits die Konsolidierung Ihres Rechenzentrums ermöglicht. Dies wiederum hat für Sie mehrere Vorteile: Sie sparen Platz sowie Kosten für Strom, Kühlung, Management und einiges mehr. Dieselbe Grundstrategie können Sie jetzt auch bei der Desktop-Virtualisierung im Anwenderbereich nutzen – und umfassend davon profitieren. Vielleicht haben Sie sich schon einmal

Acht häufige Stolperfallen einer VDI und wie Sie sie umgehen

Vor Kurzem berichtete IDC, dass Unternehmen aus ihren virtuellen Desktop-Infrastrukturen (Virtual Desktop Infrastructure, VDI) neben einem deutlichen Mehrwert auch einen ROI von über 300% ziehen.1 Dieses Ergebnis ist ein weiterer Beweis für die bereits wohlbekannten Vorteile einer VDI. IT-Administratoren nutzen VDI-Lösungen gern, um den Aufwand bei der Desktop-Administration zu verringern und Anwendungen leichter hinzuzufügen, zu

VMware View Business Process Desktop – Produktivität steigern und Kosten senken

Bei der Analyse und Integration einer Desktop-Virtualisierungstechnologie und der damit zusammenhängenden Mitarbeiterunterstützung ist es wichtig, diese Strategie zu verstehen. IT-Organisationen haben die einzigartige Gelegenheit, mit einer Technologie zur Desktop-Virtualisierung enorme Vorteile zu erzielen, wenn sie diese mit Initiativen zur Optimierung der Geschäftsprozesse abstimmen, die dem Unternehmen einen wirtschaftlichen Nutzen bringen. Ein wichtiger Schlüssel zum Erfolg

Die Notwendigkeit einer betrieblichen Veränderung im Zeitalter der Mobile Cloud – Wie vorausblickende CIOs ihre Unternehmen erfolgreich transformieren und warum

Das Zeitalter der Mobile Cloud verstärkt ein tief greifendes Bedürfnis nach Veränderung, nicht nur auf der technologischen Ebene, sondern auch für Betrieb und Prozesse. Während sie sich darum bemühen, die neuen leistungsfähigen Technologien zu unterstützen, stellen Entscheidungsträger im IT-Bereich fest, dass sich die erforderlichen Fähigkeiten zum Erreichen von mehr Agilität und Wettbewerbsvorteilen verschoben haben. Dazu

Tieferes Eindringen in das System – Management von Tier 1-Anwendungen in modernen virtuellen Unternehmen

Moderne Unternehmen können IT-Ausfallzeiten nicht mehr tolerieren. Wenn Probleme in der virtuellen Infrastruktur auftreten, muss die Ursache so schnell wie möglich gefunden und behoben werden, bevor die Anwender und kritische Anwendungen davon betroffen sind. Hypervisoren und neue Management-Tools für die Virtualisierung können diesen Prozess zwar beschleunigen und effizienter machen, viele Unternehmen verfügen aber immer noch

Insider-Ratgeber zur neuen Ära der richtliniengesteuerten Governance

“… Für jede Anwendung die richtige Sicherheit, Verfügbarkeit und Compliance. Warum althergebrachten Ansätzen nachhängen?” Ihr Rechenzentrum zu Ihren Bedingungen: Die IT ist ein wichtiger Erfolgsfaktor und Wettbewerbsvorteil in fast allen Branchen, und das fängt häufig bereits bei der Infrastruktur einer Organisation an. Die Agilität der Infrastruktur bestimmt die Agilität der gesamten IT. Veraltete oder komplexe

Drei Etappen auf dem Weg zur IT as a Service

“… die IT wird immer komplexer. Deshalb brauche ich eine Strategie und keinen Kompromiss. Agilität und Effizienz müssen dabei Hand in Hand gehen.” Die meisten Unternehmen sind bereits auf dem Weg zu einem Software-Defined Datacenter (SDDC) der nächsten Generation, in dem Virtualisierung, Automatisierung und Cloud Computing in einer flexiblen Architektur vereint sind. Ihr Ziel ist