Der einfache Weg, Macs und Mobilgeräte mit Windows-Dateiservern zu verbinden

Acronis hat vor Kurzem Acronis Access Connect 10 veröffentlicht. Dabei handelt es sich um die neu benannte und weiterentwickelte neue Version des populären ExtremeZ-IP – eine Lösung, die weltweit von über 8.000 Unternehmen eingesetzt wird. Acronis Access Connect macht es der IT einfacher, Macs im Unternehmen zu unterstützen. Es ermöglicht Macs den Zugriff auf Dateien, die sich auf Windows Servern und NAS-Systemen (Network Attached Storage) befinden. Dabei werden die üblichen Probleme (z. B. Inkompatibilität, Client-Verbindungsprobleme, Dateischäden und das Fehlen beliebter Mac-Funktionen wie die Spotlight-Suche im Netzwerk) vermieden, die sonst schnell auftreten, wenn Macs mit den Standard-Dateifreigabeprotokollen von Windows arbeiten.

Jetzt im Whitepaper mehr erfahren!