Aggressiv und Hartnäckig: Verwendung von Rahmenstrukturen zur Abwehr von Cyberangriffen

In einer Zeit, in der es immer mehr Cyberdiebe mit immer ausgefeilteren Bedrohungen auf eine größere Vielfalt an Daten abgesehen haben, können sich Organisationen keine unrealistischen Annahmen wie „Wir sind zu 100 Prozent geschützt“ oder Unaufgeklärtheit über die Risiken leisten.

IT-Abteilungen und Geschäftsführer fürchten sich vor zielgerichteten Angriffen auf ihre Daten und Systeme, doch die Tatsache, dass führende Entscheidungsträger sich über die genauen Geschäftsrisiken und Auswirkungen solcher Angriffe nicht sicher sind, erschwert die Sicherung von finanziellen Mitteln, um auf diese Angriffe vorbereitet zu sein und sie zu bekämpfen.

Eine Umfrage der Harvard Business Review Analytic Services ergab, dass 60 Prozent der 142 Führungskräfte aus den befragten Unternehmen mit mehr als 500 Mitarbeitern, über solche Angriffe besorgt sind, bei denen die Cyberdiebe geistiges Eigentum stehlen oder einer Organisation anderweitig Schaden zufügen möchten.

Jetzt die gesamte Studie dazu hier herunterladen.