Cloudbasierte Notfallwiederherstellung in Unternehmen – pro und contra

IT-Experten in Unternehmen stehen heute einer ernstzunehmenden Herausforderung gegenüber: Ihre
Kunden erwarten die absolut unterbrechungsfreie Bereitstellung von Services rund um die Uhr, ohne
Datenverluste. Gleichzeitig nimmt das Datenvolumen in explosiver Weise zu, Umgebungen sind zunehmend
heterogen und komplex, während Budgets stagnieren.
Die Erstellung eines leistungsfähigen
Notfallwiederherstellungsmodells, das dafür sorgt, dass Dienstleistungen ohne Unterbrechung und bei
bestenfalls minimalen Datenverlusten bereitgestellt werden können, ist keineswegs einfach oder gar billig.

Unternehmen prüfen ständig die verfügbaren Optionen und Verfahren für die Datenwiederherstellung
im Katastrophenfall, die ihnen unter den heutigen Marktbedingungen die besten Vorteile garantieren.

Der Betrieb von Notfallwiederherstellungsumgebungen in der Cloud ist für Unternehmen eine Möglichkeit.
Ein solches Konzept erlaubt die schnelle Wiederherstellung bei minimalem Datenverlust und ohne die damit
sonst oft verbundenen hohen Kosten.

Dennoch sind damit einige spezielle Herausforderungen verbunden, und Unternehmen weisen dem Erwerb
oder der Aktualisierung ihrer Fähigkeiten auf den Gebieten Notfallwiederherstellung und Geschäftskontinuität
hohe Priorität zu.

Lesen Sie mehr darüber in diesem Whitepaper.