Der Wert des “Digital Workplace” – Stichprobe Schweiz

Mehr als die Hälfte der befragten Schweizer kann sich vorstellen, ihren Arbeitsplatz künftig zu einem “Digital Workplace” zu erweitern. Allerdings sind die Unternehmen bislang bei der Bereitstellung noch zögerlich. Dennoch können gut 49 Prozent der von Crisp Research gemeinsam mit Citrix befragten Schweizer als Adressaten des “Digital Workplace” gesehen werden.

Der konsequente Aufbau eines “Digital Workplace” in Schweizer Unternehmen kann den von den Autoren der Studie entwickelten Modellen zufolge dazu führen, dass durch reduzierte Kosten und höhere Produktivität ein Gesamtpotenzial von 15,5 Milliarden CHF pro Jahr entsteht.

In dieser Zusammenfassung der Studienergebnisse erhalten Sie eine Übersicht über die Kosten des analogen Arbeitsplatzes, die Gründe, aus denen sich Unternehmen in der Schweiz mit dem Thema Workplace-Transformation auseinandersetzen und den Wert digitaler Technologien.

Außerdem wurde abgefragt, wie viele Stunden Beschäftigte ihrer Ansicht nach pro Woche besser nutzen könnten, wenn sie auf Basis eines “Digital Workplace” arbeiten und welche Erwartungen die Firmen an den ROI haben. Des weiteren wurden auch die erwarteten Hindernisse auf dem Weg oder bei der Umsetzung eines “Digital Workplace” ermittelt – sowohl aus Sicht der Unternehmen als auch aus Sicht der betroffenen Personen.