Erprobte Verfahren für Upgrade oder Migration auf Microsoft SharePoint 2016

Mit SharePoint 2016 trägt Microsoft der Tatsache Rechnung, dass Kollaboration in der Cloud grundsätzlich zwar praktisch, aber in vielen Branchen, zum Beispiel aufgrund von Compliance-Richtlinien, nicht ohne weiteres möglich ist. Diese Firmen erhalten mit SharePoint 2016 die Möglichkeit, einerseits von den raschen Innovationszyklen zu profitieren, die man in der Cloud gewöhnt ist, andererseits aber die Kontrolle über die Installation und die Daten zu behalten.

Im Vorfeld eines Upgrades auf SharePoint 2016 oder der Migration auf SharePoint 2016 ist es allerdings empfehlenswert, einige grundlegende Überlegungen anzustellen, damit das Projekt erfolgreich verläuft.

In deren Rahmen sollte zunächst geprüft werden, wie die für die individuellen Anforderungen geeignete Architektur beschaffen sein muss: SharePoint Server, SharePoint Online oder doch ein Hybrid-Modell? Auch ob die Migration manuell, mittels Skripten oder durch Third-Party-Tools bewerkstelligt werden soll, gilt es vorab zu entscheiden. Um das fundiert tun zu können, müssen wiederum die Vorteile des jeweiligen Ansatzes und die damit einhergehenden Herausforderungen bekannt sein.

Diese und zahlreiche weitere hilfreiche Informationen erhalten sie in diesem englischsprachigen Whitepaper von AvePoint. Es dient als Leitfaden um die Klippen eines Upgrades beziehungsweise einer Migration zu umschiffen und fasst die bewährten Best Practices der Branche zusammen. Außerdem wird kompakt über wesentlichen Bausteine informiert die für einen erfolgreichen Umstieg auf SharePoint 2016 unerlässlich sind.