IPv6-Migration

Das Internet und die damit verbundenen Netzwerke
haben bis vor einiger Zeit mit IPv4 gearbeitet. Da unter
anderem die Anzahl der verfügbaren IP-Adressen
bei IPv4 stark begrenzt ist, wurde mit IPv6 ein neues
Protokoll geschaffen. Dieses Techpaper diskutiert die
Migration von IPv4 zu IPv6. Hierbei ist allerdings zu
beachten, dass kein harter Wechsel von IPv4 zu IPv6
stattfinden wird, vielmehr werden beide Standards auf
lange Sicht parallel existieren. Im Dual Stack werden
in einem physikalischen Netz IPv4 und IPv6 bereitgestellt,
so dass Clients, die nur eines der Protokolle
unterstützen, dennoch im Netzwerk kommunizieren
können. Dual Stack bietet auch den Vorteil, dass eine
Migration in vielen Schritten durchgeführt werden
kann, so dass nicht alle Dienste auf einmal umgestellt
werden müssen. Von daher ist das Ziel einer Migration
zu IPv6 nicht die Umstellung von IPv4 auf IPv6, sondern
zunächst die Einführung des Dual Stack.