KMUs verringern Kosten durch Virtualisierung auf HPE Plattformen

Kleine und mittelständische Unternehmen (KMUs) müssen bei der Umstellung auf den „New Style of Business“ von heute zahlreiche Herausforderungen bewältigen. Änderungen bei gesetzlichen Bestimmungen, Sicherheitsbedrohungen im Netzwerk, die Notwendigkeit rund um die Uhr verfügbarer Anwendungen und neue Methoden in der Zusammenarbeit mit Kunden, Lieferanten und Mitarbeitern erfordern fortlaufende Investitionen in die IT. Diese Faktoren belasten kleine und mittelständische Unternehmen noch stärker, da sie mit knappen Budgets und nur einer begrenzten Zahl an IT-Mitarbeitern zurecht kommen müssen. KMUs, die sich damit vertraut machen, wie IT-Ressourcen effizient genutzt werden können und wie sich die IT Produktivität steigern lässt, werden geschäftlich erfolgreich sein.

KMUs sind auf eine einfache, kostengünstige und zuverlässige IT angewiesen, die einfach verwaltet und im Hinblick auf künftige Anforderungen erweitert werden kann. Nach einer aktuellen Untersuchung der ESG bestätigt über ein Drittel der IT-Entscheidungsträger in kleinen und mittelständischen Unternehmen, dass Initiativen zur Kostenreduzierung zur Förderung von IT-Investitionen beitragen. Initiativen zur Kostenreduzierung werden im Jahr 2015 nach Investitionen in Technologie als zweitwichtigster Faktor insgesamt betrachtet. (AMI Partners Business Benchmarking Whitepaper „Moving Technology Infrastructure into the Future: Value and Performance through Consolidation“, Januar 2014)

Weitere Informationen zum Thema: