Kontrolle über den E-Mail- und Datenzugriff mit Mobilgeräten der nächsten Generation

BlackBerry lieferte das erste Produkt, mit dem für Unternehmenskunden mobile E-Mail-Dienste bereitgestellt werden konnten. Mit der BlackBerry-Plattform konnten Unternehmen E-Mailsproblemlos an Mobilgeräte weiterleiten, die mit den Daten auf dem Server synchronisiert wurden. Da die Mobilfunknetze in den späten 1990er Jahren noch nicht so zuverlässig waren, baute BlackBerry ein Network Operations Center (NOC) zur Verwaltung der Verbindungen zwischen Mobilgeräten, Mobilfunknetzen und Unternehmenskunden. Die Kunden mussten einen Server installieren, den sogenannten BlackBerry Enterprise Server, der die E-Mail-Umgebung des Unternehmens in das NOC und die damit verbundenen Geräte integrierte.