Modernes Arbeiten mit Dropbox Business und Office 365

In nur wenigen Jahren hat Cloud-Technologie unsere Arbeitsweise enorm verändert. Arbeitskräfte sind stärker vernetzt, und können jederzeit auf Informationen zugreifen. Um echte Mehrwerte aus den neuen Möglichkeiten zu ziehen, reicht es aber nicht aus, einzelne Tools isoliert einzusetzen.

Ein wichtiger aber bislang vielfach unterschätzter Aspekt beim Einsatz von EFFS-Systemen (Enterprise File-Share and -Sync) ist der Netzwerkeffekt. Im Gegensatz zu traditionellen Speichersystemem bietet eine EFSS-Lösung nämlich nicht nur die Möglichkeit Daten zu speichern, sondern liefert jedem Nutzer die für seine Arbeit erforderlichen Dateien und ermöglicht gleichzeitig noch die Kommunikation und gemeinsame Bearbeitung dieser Dateien.

Trotz wesentlicher Fortschritte in den vergangenen Jahren ist allerdings immer noch erst die Hälfte der Berufstätigen der Meinung, dass die Freigabe zwischen unterschiedlichen Anwendungen einfach ist. Dass die Anbieter oft unterschiedliche Interessen verfolgen und die Tools verschiedene Benutzeroberflächen verwenden, ist es eben oft schwierig, produkt-, geräte- und büroübergreifend zusammenzuarbeiten.

Dropbox und Microsoft bieten durch ihre Partnerschaft in Bezug auf Dropbox Business und Office 365 hier eine aufeinander abgestimmte Lösung an. Ein wesentlicher Vorteil ist, dass Anwender vertraute Tools weiterhin nutzen können. Ein weiterer Vorteil ist die Flexibilität bei der Zusammenarbeit mit Partnern, Zulieferern, Kunden oder Auftragnehmern, bei denen Microsoft Office-Dateien vielfach ebenfalls eine zentrale Rolle spielen.

Lernen Sie in diesem Dokument die grundsätzlichen Vorteile des kombinierten Angebots von Dropbox und Microsoft kennen und erfahren Sie, wie Anwenderunternehmen bereits heute davon profitieren.