Praxiserfahrungen mit All-Flash-Storage

Grundsätzlich sind die Argumente für All-Flash-Storage immer gleich. Als ein Vorteil wird etwa die Einfachheit, insbesondere bei Implementierung und Integration, genannt. Aber auch Flexibilität ist maßgeblich: Die Möglichkeit, Workloads zu verschieben und zu konsolidieren, erhöht die Agilität der IT und damit letztendlich auch der Fachabteilungen.

Es gibt jedoch von Unternehmen zu Unternehmen Unterschiede, wie stark die Vorteile von All-Flash-Storage ins Gewicht fallen und welche sich besonders bemerkbar machen. Das können durchaus auch Aspekte sein, die sich eher auf den zweiten Blick auf´s Geschäft auswirken und zunächst nur für die IT interessant zu sein scheinen: Dazu gehören etwa bessere Werte bei der I/O-Performance und niedrigere Latenzzeiten.

Insbesondere für diese Faktoren müssen IT-Abteilungen, die sich mit der Auswahl und Implementierung von All-Flash-Lösungen beschäftigen, umfassend darlegen können, wie sie sich auf das Geschäft auswirken, also etwa, wie solche Faktoren letztendlich in höherer Produktivität der Mitarbeiter oder schnellerer Bearbeitung bestimmter Aufgaben resultieren. Dabei kann dieses Dokument helfen. Es basiert auf Erfahrungen von All-Flash-Benutzern, die über die Plattform IT Central Station gesammelt und von ihr ausgewertet wurden. Die dort aktiven Gutachter sind alle umfassend geprüft, so dass ihre Aussagen, insbesondere in der Gesamtheit, wertvolle Unterstützung für den Entscheidungsprozess liefern.