PRINT & DOCUMENT MANAGEMENT IN DEUTSCHLAND 2014

Geschäftsleitungen deutscher Unternehmen fordern
vom CIO seit Jahren die bessere Unterstützung
der Geschäftsprozesse und die schnelle Umsetzung
dieser Anforderungen. Bei allen Maßnahmen muss
die Sicherheit von Informationen zwingend gewährleistet
werden, denn die NSA-Affäre hat hierzulande
bei vier von fünf der befragten deutschen Unternehmen
das Sicherheitsbewusstsein verändert.

IT-Abteilungen wollen die neuen Erwartungen mit
Print und Document Management begegnen und
haben bereits begonnen, Teilbereiche dokumentenintensiver
Prozesse zu optimieren.
Doch vor allem nicht-technische Hürden
stehen einer schnelleren Umsetzung im Weg, so das Fazit der aktuellen IDC-Studie „Print
und Document Management in Deutschland 2014“.
Im November 2013 befragte IDC dafür 220 IT- und
Fachbereichs-Entscheider aus Unternehmen mit
mehr als 200 Mitarbeitern. Die wichtigsten Trends
werden im Folgenden zusammengefasst.

Erfahren Sie jetzt mehr dazu in diesem Whitepaper.