Samsung Knox für Dummies

Mit Samsung Knox steht eine umfassende und vielseitge Lösung zur Integration mobiler Endgeräte mit dem Betriebssystem Android in Unternehmensnetze zur Verfügung. Erfahren Sie hier mehr über die Funktionen, die Grundlagen von Samsung Knox und die Vorteile.

Android, das am weitesten verbreitete Mobilbetriebssystem, ist Open-Source-Software. Das heißt: Entwickler können den Quellcode bearbeiten. Das macht Android einerseits zu einem sehr leistungsfähigen und flexiblen System, andererseits aber auch anfällig für Angriffe.

Gebundene Ausgabe. Nur solange Vorrat reicht!
Gebundene Ausgabe. Nur solange Vorrat reicht!

Bereits 2013 hat Samsung daher mit Samsung Knox eine Möglichkeit eingeführt, ausgewählte Android-Geräte zu schützen und so geeignet in klassische IT-Prozesse einzubinden. Damit wurde Entwicklungen wie z.B. Bring-your-own-device (BYOD) Rechnung getragen. Außerdem reagierte Samsung so frühzeitig auf die sich abzeichnende Entwicklung der Bedrohungslage für Mobilgeräte. Zugleich wurde damit eine Schwäche herkömmlicher Sicherheitsarchitekturen minimiert, die auf die Absicherung von Standorten ausgerichtet waren, mobile Geräte jedoch nur unzureichend berücksichtigen konnten.

Das Herz von Samsung Knox ist die hardwarebasierte Gerätesicherheit. Diese fußt auf den Prinzipien des Trusted Computing. Anders ausgedrückt: Samsung Knox sorgt dafür, dass das Gerät mit der richtigen Sicherheitssoftware arbeitet und wacht darüber, dass sich niemand an ihr zu schaffen gemacht oder sie ausgeschaltet hat, was entweder durch einen Angreifer (Angriffsvektor) oder durch den Nutzer (durch Rooten) passieren kann.

Bewerben Sie sich jetzt hier, um das Buch “Samsung Knox für Dummies” als Hardcopy zu erhalten. Für den Versand ist die Angabe einer gültigen Postadresse erforderlich. Die Anzahl der verfügbaren Exemplare ist auf knapp über 350 begrenzt.

Entscheiden Sie sich deshalb jetzt schnell und sichern Sie sich Ihre Chance auf ein Exemplar noch heute. Auslieferung solange der Vorrat reicht, bei mehr Bewerbern als verfügbaren Exemplaren erfolgt die Verteilung auf Basis des Prinzips „First come, first served“