Unter dem Druck stetig steigender Kundenanforderungen sind Zulieferer zum Handeln gezwungen

Die Macht- und Einflussverhältnisse in der Automobilindustrie verändern sich gerade rasant. Die heutigen Verbraucher sind in ihren Beziehungen zur Branche einflussreicher geworden. Sie haben ganz neue Erwartungen, an das, was die Branche zu leisten hat und wie sie es leisten soll. Unterdessen denken die Erstausstatter (OEMs) über ihre traditionellen Aufgaben nach. Dazu gehörten vor allem Endmontage, Branding und Vertrieb. Sie wollen jetzt den Anforderungen dieser anspruchsvolleren Kunden besser gerecht werden und neue Ertragschancen nutzen.

Geschäftstüchtige Zulieferer reagieren auf die neuen Rollenverhältnisse bei Verbrauchern und OEMs, indem sie sich verstärkt um Produktinnovationen kümmern und sich dabei eng an den neuen Kundenerwartungen orientieren. In dieser Broschüre untersuchen wir die Trends, die die Nachfrage in der Automobilindustrie ankurbeln. Außerdem beleuchten wir, wie Automobilzulieferer zu kundenorientierteren Unternehmen werden und sich stärker als Innovatoren der Branche positionieren können.