Virtualisierung: Mythos und Wahrheit

Im vergangenen Jahrzehnt sind weltweit viele Unternehmen auf Virtualisierung umgestiegen.
Obwohl sich zweifelsfrei belegen lässt,
dass das Verschieben der Workloads von physischen Servern in eine virtualisierte Umgebung Kosten senkt, die Effizienz der IT
steigert und die Verfügbarkeit der Anwendungen verbessert, bleiben manche immer noch skeptisch.
Die einen meinen, dass die
Virtualisierung zu hohe Risiken für die Einhaltung von Service Level Agreements bedeutet. Andere behaupten, sie sei zu teuer und
zeitaufwendig.

In dieser Kurzinformation werden die häufigsten Einwände gegen die Virtualisierung untersucht, damit Sie ab sofort
Fakten leichter von Fiktion unterscheiden können.

Erfahren Sie jetzt mehr dazu in diesem Whitepaper.