Wann lohnen sich Investitionen in All-Flash-Arrays?

Durch die schnelle Entwicklung des Marktes für All-Flash-Arrays in den vergangenen zwei bis drei Jahren sind einmal vorgefasste Meinungen heute oft nicht mehr aktuell. CIOs und CFOs sollten daher regelmäßig überprüfen, ob frühere Einschätzungen des Nutzens von All-Flash-Storage für ihr Unternehmen heute noch zutreffen. Dabei hilft dieses aktuelle Whitepaper.

Die rasante Entwicklung des Marktes für All-Flash-Arrays in den vergangenen zwei bis drei Jahren hat dazu geführt, dass selbst vor wenigen Monaten erfolgte Bewertungen oft schon heute nicht mehr aktuell sind. CIOs und CFOs sollten daher regelmäßig überprüfen, ob ihre früher gewonnene Einschätzung des Nutzens von All-Flash-Storage für ihr Unternehmen heute noch zutrifft. Dabei hilft dieses aktuelle Whitepaper vom August 2016.

In dem Dokument geht es aber nicht nur um die Frage, ob sich All-Flash-Technologie generell lohnt, sondern auch in welchen Bereichen es heute sinnvollerweise zum Einsatz kommt. In zahlreichen Firmen ist All-Flash-Storage etwa schon als Basis für Anwendungen etabliert, die ausgesprochen hohe Performance-Anforderungen an die Speicherinfrastruktur stellen.

Allerdings hat sich in einigen Bereichen Flash-Storage bereits auch als allgemeine Grundlage für Primar-Storage in der Breite durchgesetzt. Es dient dann gleich mehrern geschäftskritischen Anwendungen als Grundlage. In diesen Szenarien sind es weniger die technischen Spezifikationen, die die Verantwortlichen zu ihrer Entscheidung bewogen haben, sonden vielmehr wirtschaftliche Beweggründe. Auch diesbezüglich liefert dieses Whitepaper von IDC-Analyst Eric Burgener wertvolle Einblicke und Aufschlüsse.