Windows 10 ändert die Spielregeln für die PC- Verwaltung

Die PC-Verwaltung ist eine klassische Disziplin der IT und basiert in den meisten Firmen auf den über lange Jahre gewachsenen und auch sehr soliden Strukturen. Häufig ist der Ausgangspunkt die Anmeldung bei einer Domain mit einer Reihe von Gruppenrichtlinienobjekten. Das funktioniert auch gut, wenn alle Geräte ständig mit einem LAN verbunden sind.

Doch genau das ist immer seltener der Fall. Microsoft hat dieser Tatsache mit Windows 10 Rechnung getragen. Mit dem neuen Betriebssystem wird die Geräteverwaltung aus der Domain in eine EMM-Plattform als einzigem vertrauenswürdigen Verwaltungspunkt im Unternehmen verlagert. Dazu bietet Windows 10 eine einheitliche Plattform und einen vereinheitlichten Satz an MDM-APIs.

Erfahren Sie in diesem Whitepaper, wie die IT-Abteilung damit jedes Gerät mit Windows 10 absichern und verwalten kann. Informieren Sie sich darüber, wie die EMM-Anbieter die MDM-Protokolle nutzen können, welche Anwendungsfälle es gibt und wie IT-Administratoren unter den neuen Voraussetzungen eine konsistente und sichere Plattform zur Verwaltung der vielfältigen Geräte im Unternehmen schaffen können.

  • Die wesentlichen Überlegungen vor Einführung einer EMM-Plattform
  • Fünf weit verbreitete Fehlannahmen über EMM
  • Die wichtigsten PC-Verwaltungsfunktionen einer EMM-Plattform