Windows 10 hebt die Nutzerverwaltung auf eine neue Architektur

Weit mehr als nur ein neues Betriebssystem mit neuen Funktionen – Windows 10 bietet einen völlig neuen Ansatz für die Verwaltung von Endgeräten und Nutzern. Eine moderne Unternehmensarchitektur und eine Zusammenführung aller Schnittstellen für alle Endgeräte wird erst mit der aktuellen Version des Betriebssystems möglich.

So können Mitarbeiter, auch wenn sie mobil auf das Unternehmensnetzwerk zugreifen mit einer zentralisierten Lösung und vor allem mit einer einheitlichen Nutzererfahrung auf Lösungen und Anwendungen zugreifen und aus einer Quelle ihre Anwendungen beziehen oder zugewiesen bekommen.

In diesem Whitepaper erfahren Sie mehr über die technischen Hintergründe von Windows 10 und wie dadurch der Übergang von einem Gruppenrichtlinien-basierten Konzept (GOP) der Nutzerverwaltung hin zu einem Enterprise Mobility Management möglich wird. Dadurch steigt die Produktivität und Flexibilität der Mitarbeiter ohne Kompromisse bei der Datensicherheit.

  • Vorteile von Windows 10 für die moderne Unternehmensarchitektur und der Übergang von GOP zu EMM
  • Lizenzverwaltung und Roll-out über einen Windows-Store ohne System Center
  • Erweiterter Datenschutz und eine Integration mit Azure Active Directory und Office 365