Modernisierung der IT

Um den Anforderungen nach Verbesserung des Serviceniveaus bei Senkung der Kosten gerecht zu werden ist eine Modernisierung der IT-Abteilungen erforderlich. Dabei kann Ihnen eine ausgeprägte Fähigkeit zur Servicesicherheit mit Unterstützung der verfügbaren BSM-Lösungen (Business Service Management Solutions) helfen. So können auch Sie von den überwältigenden Geschäftsvorteilen (z. B. höhere Produktivität der IT-Mitarbeiter, verbesserte Servicebereitstellung, weniger

Service Desk-Konsolidierung – geringere Kosten und hochwertigeren Service

Wenn Ihr Unternehmen mehrere Service Desks in unterschiedlichen geografischen Bereichen hat, die mit verschiedenen, nicht miteinander verknüpften Tools arbeiten und verschiedene, doch einander überlappende Benutzergruppen unterstützen, vergeuden Sie jedes Jahr u. U. Unsummen. Die Service Desk-Konsolidierung ist eine bewährte Strategie zur Vermeidung dieser Kostenverschwendung. Diese ausgesprochen erfolgreiche Strategie führt zu einer drastischen Senkung der Servicekosten und

How-to-Guide: Rechenzentrumseffizienz erhöhen

Jahrelang mussten Rechenzentren vor allem leistungsstark und gut organisiert sein, doch nun rückt Effizienz in den Vordergrund. Kein Wunder, lassen sich doch in Zeiten knapper IT-Budgets die Kosten durch eine höhere Effizienz spürbar senken. Dafür bedarf es aber nicht nur der richtigen Hardware – mindestens genauso wichtig sind die richtige Software und ein Überdenken aller

Intelligenter Kundenservice

Mangelhafter Telefon-Service verärgert Ihre Kunden und hinterlässt einen bleibenden – schlechten – Eindruck. Machen Sie es besser! Mit intelligent Customer Front Door (iCFD) hat Genesys ein Konzept für intelligenten Kundenservice entwickelt, bei dem Anrufer und ihr Anliegen automatisch identifiziert werden. So lassen sie sich schnell an den richtigen Ansprechpartner weiterleiten, der durch eine Anbindung an

Fehler und Performance-Engpässe im Netzwerk aufspüren

Durch Dienste wie VoIP und VPNs werden Unternehmensnetzwerke immer komplexer – und damit fehleranfälliger. Dazu kommt die stetig steigende Menge der zu übertragenden Daten und der Wunsch nach höheren Geschwindigkeiten. Das alles verlangt nach ausgefeilten Verwaltungstools. Bloor Research hat die Strategien und Technologien von vier führenden Unternehmen (CA, EMC, HP und IBM) für das Netzwerk-

7 Gründe, VoIP bei der Kundenbetreuung einzusetzen

IP-Telefonie senkt nicht nur Kosten, sondern schafft es auch, Kommunikationsprozesse zu optimieren und verschiedenste Kommunikationsdienste zu vereinen. Die Basis dafür bietet das Session Initiation Protocol, kurz: SIP, das für hohe Flexibilität und hochintegrierte Dienste sorgt. Das kostenlose Whitepaper zeigt anhand von sieben Beispielen, wie SIP es schafft, die Kommunikation mit Ihren Kunden zu verbessern.

Ein Netzwerk für alle Anwendungen

Konvergente Netzwerke erleichtern die Kommunikation mit Kunden und Partnern. Technologien lassen sich so schneller einführen und verwalten. Solche Servicemerkmale können Ihnen und Ihrem Unternehmen neue Umsatzquellen erschließen. Vereinheitlichte Kommunikationswege können ein wichtiger Motor für das wirtschaftliche Wachstum in der heutigen Zeit sein. Eine Umstellung lohnt sich!

Fehler effektiv beseitigen

Viele Unternehmen scheitern daran, Probleme bis zu ihrer eigentlichen Ursache nachzuverfolgen. Um einen Prozess zu verbessern, müssen Sie erst die Quelle seiner Fehler finden. Eine Top-Down-Analyse kann dabei oft Wunder wirken. Verfolgen sie Stolpersteine bis zu ihrem Ursprung und schaffen Sie diese aus dem Weg!

USB-to-Network – von nicht-netzwerkfähigen USB-Outputgeräten (GDI-Drucker, Multifunktionsgeräte, Kopierer) über das Netz

Das vorliegende Whitepaper erläutert, wie die USB-Printserver von SEH mit der neuen UTN-Funktion USB-Output-Geräte, die nicht für den Netzbetrieb ausgelegt sind (z. B. sogenannte GDI-Drucker – d.h. günstige USB-Drucker mit der Windows-eigenen Schnittstelle GDI/Graphic Device Interface, nicht-netzwerkfähige USB-MFP), über ein Windows-Netz (ab Windows XP) unabhängig von Modell oder Hersteller bereit stellen.