Software Whitepaper

Rechenzentrum in fünf einfachen Schritten automatisieren

In den Anfangstagen des Telefons haben menschliche Telefonisten die Anrufe per Hand durchgestellt. Experten haben damals prophezeit, dass jede Frau, jeder Mann und jedes Kind auf der Welt seine Anrufe selbst von Hand durchstellen muss, um das schnelle Wachstum der Telefonleitungen zu gewährleisten. Wenden Sie dieses Bild mal auf die heutige IT an. Erfahren Sie,

Chancen der IT in der Wirtschaftskrise

Der IT-Bereich steht vor riesigen Herausforderungen, müssen doch die Kosten wegen der schwierigen wirtschaftlichen Lage gesenkt werden, und das obwohl andere Geschäftsbereiche mehr denn je auf die IT angewiesen sind. Durch die Anwendung der richtigen Ansätze, Prozesse und Technologien kann der IT-Bereich aber tatsächlich bessere Servicequalität zu niedrigeren Kosten bieten.

Fünf Schritte zur erfolgreichen Konsolidierung von Rechenzentren

Rechenzentren belegen viel Fläche und die Kosten für den Betrieb rieser Server Racks und Kühlanlagen fressen einen beachtlichen Teil des IT-Budgets auf. Kann die Verkleinerung und Konsolidierung von Rechenzentren langfristig zu Einsparungen in einer Größenordnung führen, die ein derartiges Projekt rechtfertigen? Zweifellos. Durch eine Umstellung auf die richtige Größe können Sie die Projektkosten binnen Monaten

Workload Automation und die S.M.A.R.T.-Mehode

Workload Automation (WLA) ist eine Weiterentwicklung des Job-Scheduling, das zwar für einfach Batchjobs und Skript-Workflows taugt, nicht jedoch für die komplexen Workloads großer Unternehmen. Mit einer WLA-Lösung erreichen Sie eine intelligente und dynamische Job-Planung, die sehr effizient ist. Die Umstellung erfordert einiges an Aufwand und sollte daher schrittweise erfolgen. Hilfreich ist die Definition kleinerer Projektziele,

ITIL-basiertes Change Management

Geschäftskritische IT-Prozesse basieren zu einem großen Teil darauf, dass Batch-Prozesse automatisch gestartet und verwaltet werden. Diese sind teils anwendungsorientiert (z.B. Buchhaltung, Einkauf, Bestellabwicklung), teils systemorientiert (Backup, Load Balancing, Storage Management), unterliegen aber in dynamischen Unternehmen einem stetigen Wandel. Daher ist es wichtig, Change-Management-Prozesse zu entwickeln, die die Folgen von Änderungen auf andere Systeme und Anwendungen

Prädiktive Intelligenz: Vorwarnung bei IT-Problemen

Bei einer reaktiven Strategie kümmert man sich erst nach dem Auftreten eines IT-Problems um dessen Behebung. Hier besteht ein hohes Risiko langer Systemausfälle, weshalb eine vorausschauende Strategie sinnvoller ist. Prädiktive Intelligenz ist ein Ansatz, bei dem Daten gesammelt und ausgewertet werden, um Risiken und Bedrohungen für erfolgskritische Anwendungen möglichst früh zu erkennen, zu isolieren und

ITIL als einsatzfertige Lösung – gibt es das?

ITIL hat sich als De-facto-Standard für das IT-Servicemanagement etabliert. Die Umsetzung ist nicht trivial, müssen doch Menschen, Prozesse und Technologien berücksichtigt werden, weshalb einsatzfertige Lösungen zur ITIL-Implementierung meist skeptisch gesehen werden. Aber das IT-Servicemanagement- hat sich weiterentwickelt und und so lässt sich eine ITIL-Implementierung mittlerweile tatsächlich beschleunigen und vereinfachen. Im Whitepaper werden Schritt für Schritt

Intelligenter Kundenservice

Mangelhafter Telefon-Service verärgert Ihre Kunden und hinterlässt einen bleibenden – schlechten – Eindruck. Machen Sie es besser! Mit intelligent Customer Front Door (iCFD) hat Genesys ein Konzept für intelligenten Kundenservice entwickelt, bei dem Anrufer und ihr Anliegen automatisch identifiziert werden. So lassen sie sich schnell an den richtigen Ansprechpartner weiterleiten, der durch eine Anbindung an

Fehler und Performance-Engpässe im Netzwerk aufspüren

Durch Dienste wie VoIP und VPNs werden Unternehmensnetzwerke immer komplexer – und damit fehleranfälliger. Dazu kommt die stetig steigende Menge der zu übertragenden Daten und der Wunsch nach höheren Geschwindigkeiten. Das alles verlangt nach ausgefeilten Verwaltungstools. Bloor Research hat die Strategien und Technologien von vier führenden Unternehmen (CA, EMC, HP und IBM) für das Netzwerk-

7 Gründe, VoIP bei der Kundenbetreuung einzusetzen

IP-Telefonie senkt nicht nur Kosten, sondern schafft es auch, Kommunikationsprozesse zu optimieren und verschiedenste Kommunikationsdienste zu vereinen. Die Basis dafür bietet das Session Initiation Protocol, kurz: SIP, das für hohe Flexibilität und hochintegrierte Dienste sorgt. Das kostenlose Whitepaper zeigt anhand von sieben Beispielen, wie SIP es schafft, die Kommunikation mit Ihren Kunden zu verbessern.