Die Vorteile der Zentralisierung von PC- und Mac-Management an einem Ort

Mac-Computer werden immer beliebter. IT-Abteilungen stehen vor der Aufgabe, diese Geräte zu verwalten und tun sich damit oft schwer. Welche Vorteile die Zentralisierung von PC- und Mac-Management an einem Ort bietet, erklärt dieses Whitepaper.

IT-Abteilungen in Unternehmen können Apple Mac-Computer nicht mehr zweitrangig behandeln. Die traditionell ausschließlich auf die Verwaltung von PCs ausgerichtete IT hat unzählige Ressourcen für die Einrichtung, Wartung und ordnungsgemäße Sicherung einer von Windows dominierten Infrastruktur eingesetzt. Mac-Computer lassen sich jedoch nicht einfach über System Center Configuration Manager (SCCM) von Microsoft verwalten. Dadurch ist die IT-Infrastruktur eines Unternehmens offen für Malware-Downloads und Angriffe, da Hacker die Schwachstellen der Windows-Betriebssysteme ausnutzen. Bleiben Mac-Computer unverwaltet – das heißt ohne regelmäßige Softwareupdates und ordnungsgemäße Richtlinien – stellen sie eine Sicherheitsbedrohung dar.

Welche Vorteile die Zentralisierung von PC- und Mac-Management an einem Ort bietet, erklärt dieses Whitepaper. Jetzt herunterladen!