Die Wirtschaftlichkeit von „Cooperative Control“

Gemeinhin wird heute die „Controller-basierte Architektur“, gelegentlich auch die „Split-MACArchitektur“
als der De-facto-Standard in der WLAN-Technologie angesehen. Sie nutzt einen oder
mehrere Controller sowie Controller-basierte (lightweight oder thin) Access Points (AP’s). Diese
Controller-basierte Architektur wurde entwickelt, um Probleme des Managements, der Mobility
(im Gegensatz zu Portabilität), der Unzulänglichkeiten auf der Steuerungsebene und hoher
Betriebsausgaben zu lösen, die in autonomen (fat, thick oder standalone) AP-Installationen zuvor
weit verbreitet waren. Mehr in diesem Whitepaper.