HPE ProLiant Gen10 Plus Server mit AMD EPYC Prozessoren der 2. Generation

Neben der herausragenden Performance mit doppelter Kerndichte im Vergleich zur vorherigen Generation bieten die neuen HPE ProLiant Gen10 Plus Server mit AMD® EPYC™ Prozessoren der 2. Generation auch in Sachen Sicherheit einzigartige Features – in HPEs Silicon Root of Trust ist der AMD Secure-Processor eingebunden, ein dedizierter Sicherheitsprozessor, der im AMD EPYC System in einem Chip (System-on-a-Chip, SoC) integriert ist. Der Sicherheitsprozessor sorgt für sicheres Starten, Arbeitsspeicherverschlüsselung und sichere Virtualisierung. Erfahren Sie in diesem Webinar, wie Sie von der überlegenen Leistung der HPE Server profitieren.

AMD hat vor einigen Monaten die zweite Generation seines Server-Prozessors EPYC, die unter dem Codenamen “Rome” entwickelt wurde, vorgestellt. Und als einer der ersten Serverhersteller liefert Hewlett Packard Enterprise bereits entsprechende Produkte auf Basis der neuen AMD-Prozessoren aus. Gleichzeitig hat das Unternehmen Benchmark-Rekorde der neuen Modelle veröffentlicht. Nun präsentiert HPE stark verbesserte Varianten: Den HPE ProLiant Gen10 Plus Server DL325 als Single-Socket-Modell und den DL385 als Dual-Socket-Lösung.

Webinar-Aufzeichnung: HPE ProLiant Gen10 Plus mit EPYC 2. Generation (Screenshot: ZDNet.de)

Die neuen HPE ProLiant Gen10 Plus Server bieten folgende Vorteile:

  • Ausgestattet mit dem AMD® EPYC™-Prozessor der 7000er-Serie der 2. Generation mit der doppelten Kerndichte im Vergleich zur vorherigen Generation.
  • Höhere Bandbreite und verbesserte Datenübertragungsraten mit PCle Gen4-Funktionen
  • Schnellere Anwendungsleistung mit höheren Speichergeschwindigkeiten von bis zu 3200 MT/s.
  • anpassbares Chassis mit modularen Laufwerkseinschüben für SAS, SATA und NVMe
  • Silicon Root of Trust als unveränderlicher Fingerabdruck im iLO-Silizium erstellt. Die Silicon Root of Trust überprüft die Firmware von niedrigstem Level bis BIOS und Software, um einen bekannten fehlerfreien Zustand sicherzustellen.
  • In die Silicon Root of Trust eingebunden ist der AMD Secure-Processor, ein dedizierter Sicherheitsprozessor, der im AMD EPYC System in einem Chip (System-on-a-Chip, SoC) integriert ist. Der Sicherheitsprozessor sorgt für sicheres Starten, Arbeitsspeicherverschlüsselung und sichere Virtualisierung.
  • Sehr hohe Storage Kapazität auf 1 HE
  • 2P-Leistung mit 1P-Wirtschaftlichkeit

Das Webinar, das von silicon.de und ZDNet.de in Kooperation mit Hewlett Packard Enterprise und AMD veranstaltet wird, informiert Sie nicht nur über die Vorzüge der neuen HPE ProLiant Gen10 Plus Server, sondern auch über die Möglichkeiten, die aus der Modernisierung von Servern resultieren. Zunächst wird André Heidekrüger von AMD auf die Architektur der EPYC-Prozessoren der zweiten Generation eingehen, bevor dann Holger Gelinek von Hewlett Packard Enterprise die neuen HPE ProLiant Gen10 Plus Server en Detail vorstellt.

Hinweis: Interessante Whitepaper zum Webinar.

Das Webinar hat am 23. Januar 2020 stattgefunden. Registrieren Sie sich jetzt, um die Aufzeichnung anzusehen.