IDC-Kurzinfo über optimierte Plattformen für AMD Rome

Auswahl einer neuen Serverplattform, die mit AMD EPYC-Prozessoren der 2. Generation für Workloads optimiert ist.

In der digitalen Wirtschaft lässt sich ein deutlicher Wandel feststellen, was die Abhängigkeit der Unternehmen von der Infrastruktur betrifft. Unternehmerische Prioritäten sind die Transformation und Platzierung der Arbeitslast, die wiederum die Transformation der Infrastruktur vorantreiben. Die Investition in eine „passende“ Workload-Infrastruktur ist eine der entscheidenden Säulen dieser Transformationsreise. Die EPYC-Prozessoren der zweiten Generation von AMD mit bis zu 64 Kernen (Codename „Rome“) bieten eine einzigartige Gelegenheit, sich mit der modernen Welt der arbeitslastoptimierten Infrastruktur zu befassen.

Das Identifizieren der Serverplattform, die diese Gelegenheit nutzt, ist jedoch nicht immer einfach. Einige Serverplattformen unterstützen möglicherweise den neuen Prozessor, aktivieren die neuen Prozessorfunktionen jedoch nicht. Unternehmen müssen die Prozessorspezifikationen mit den Serverspezifikationen des Herstellers vergleichen und sicherstellen, dass die Serverplattform eine vollständig optimierte Rome-Plattform ist. Dieses InfoDoc hilft Ihnen dabei, den langfristigen Return on Investment (ROI) und die Gesamtbetriebskosten zu senken.

Dell EMC solutions powered by AMD®