Ihre letzte Verteidigungslinie gegen Ransomware

Was mehrstufige Speicherlösungen im Kampf gegen Ransomware im Detail bringen, erklärt dieses Whitepaper von Quantum.

Ransomware ist Malware, die Nutzern den Zugriff auf ihre eigenen Computersysteme verwehrt oder einschränkt. Entweder friert der Bildschirm ein oder die Dateien werden gesperrt beziehungsweise verschlüsselt, bis ein „Lösegeld“ (engl. „ransom“) für den Entschlüsselungs-Key bezahlt wird – meist in Form von Bitcoins.

Angesichts der steigenden Anzahl an Ransomware-Attacken benötigen Unternehmen eine geeignete Datensicherungsstrategie, um ihre Dateien vor diesen verheerenden Angriffen zu schützen.

Voller Schutz gegen Ransomware ist nur möglich, wenn eine Infizierung von vornherein verhindert wird und regelmäßig Backups nach der 3-2-1-Methode erstellt werden, bei der die Kopien auf Offline-Medien wie etwa Tape repliziert und ausgelagert werden. Durch Vorhaltung einer Offline-Kopie der Daten lässt sich eine Backup-Strategie auf pragmatische Weise optimieren. Was die mehrstufigen Speicherlösungen im Detail bringen, erklärt dieses Whitepaper von Quantum.