Keine digitale Transformation ohne Software-Defined Networking

Unternehmen setzen auf die Digitalisierung, weil sie ihnen hilft, zeitnah auf neue Marktanforderungen zu reagieren und Produkte und Dienstleistungen schneller auf den Markt zu bringen. Manche haben bereits Maßnahmen eingeleitet, andere bereiten sich darauf vor. Dieses Whitepaper untersucht, welchen Beitrag die Cloud dabei leisten kann.

Immer häufiger wird von der digitalen Transformation gesprochen. Aber was bedeutet das eigentlich?

In den meisten Fällen geht es um die Neuausrichtung von Managementkonzepten und -strukturen. Es ist ein Wechsel von herkömmlichen Insellösungen hin zu kooperativen Arbeitsweisen. Unterstützt wird diese Neuausrichtung durch eine Kombination aus Technik, Anwendungen und Managementethos. Entscheidend sind jedoch auch bei dieser Kombination die richtigen Zutaten im richtigen Verhältnis.

Die digitale Transformation soll grundsätzlich die Agilität von Unternehmen steigern. Ziel ist es, schnell neue Kollaborationsanwendungen realisieren und diese nach Bedarf in jede Richtung flexibel variieren zu können – von groß bis klein und an unterschiedlichen Standorten, so wie es dem Bedarf der Unternehmen entspricht.

Allerdings sind Netzwerke für derartige Anforderungen bislang nicht ausgelegt. Netzwerke sind in der Regel vielmehr als geschlossene Systeme mit fester Bandbreite konzipiert, die an langfristige Verträge gekoppelt sind.

Das ist also fast genau das Gegenteil von dem, was moderne Unternehmen brauchen – nämlich eine eine flexible Infrastruktur, die nicht durch vor Ort installierte Komponenten festgelegt ist, sondern virtualisiert oder softwaredefiniert (SDN) ist. Denn nur so lassen sich Netzanforderungen in Minuten statt in Wochen realisieren.

Ein wichtiger Baustein vieler Angebote ist der Self-Service. Allerdings bedeutet Self-Service – also die Auswahl der benötigten Ressourcen über ein Dashboard – nicht automatisch auch On-Demand – also die umgehende Bereitstellung direkt nach der Auswahl. Erfahren Sie in diesem Whitepaper mehr darüber, wie Software-Defined Networking die digitale Transformation auch in Ihrem Unternehmen unterstützten kann und worauf Sie bei der Auswahl Ihrer Technologiepartner und -lieferanten achten sollten.