Vorteile eines Plattform-Ansatzes bei der Sicherung von Zugangsdaten in Firmen

Beim Löwenanteil der Cyberattacken auf Firmen wählen Angreifer den einfachsten Weg: Sie richten sich zunächst gegen die Nutzer und deren Zugangsdaten. Aus Sicht der kriminellen Angreifer findet sich dann alles weitere schon …

Natürlich ist der uneingeschränkte Zugang von einem privilegierten Nutzerkonto nach wie vor der Traum jedes Angreifers. In der Praxis gibt er sich aber auch damit zufrieden, den einfacheren Weg zu gehen und über kompromittierte, “gewöhnliche” Nutzerkonten erst einmal einen Brückenkopf für weitere Aktivitäten zu schaffen.

Die herkömmlichen Ansätze, für Sicherheit am Perimeter zu sorgen, greifen nicht mehr, da immer mehr Cloud-Ressourcen und hybride Ressourcen geschützt werden müssen. Wer sich näher damit beschäftigt erkennt zudem bald, dass IT-Security-Anbieter jeweils immer nur einen Teil des Problems abdecken.

Genau hier setzt Centrify mit der Centrify Identity Platform an. Sie sichert den meistgenutzten Angriffspunkt der Datendiebe – kompromittierte Zugangsddaten – effektiv ab, indem sie sowohl interne als auch externe Nutzer und die privilegierten Benutzerkonten schützt. Damit stärkt Centrify nicht nur die IT-Sicherheit, sondern sorgt auch für kontinuierliche Compliance. Auch die Nutzer selbst haben dadurch Vorteile: Single-Sign-on erspart ihnen die regelmäßige Eingabe von Passwörtern, Multi-Faktor-Authentifizierung sorgt für weniger Passwort-Probleme, und die Einbeziehung von Mac-Rechnern und Mobilplattformen für Flexibilität bei der Endgeräteauswahl.