Störenfriede stören – Kunst oder Wissenschaft

Diese Studie von McAfee mit mehr als 700 IT- und Sicherheitsexperten aus aller Welt liefert hilfreiche Erkenntnisse und Lektionen für Unternehmen, die ihre Bedrohungssuchmöglichkeiten besser verstehen und erweitern möchten. Jetzt herunterladen!

Sicherheitsexperten befinden sich tagtäglich in einem Kampf – auf der Jagd nach Kriminellen, die staatliche Stellen, Unternehmen, Institutionen und das Leben Einzelner stören wollen. Die Angreifer profitieren dabei fast immer vom Überraschungsmoment. Gibt es dennoch eine Möglichkeit, den Spieß umzudrehen? Können wir lernen, die Störenfriede zu stören? Laut neuesten Erkenntnissen können Sicherheitsteams die Angreifer durch zusätzliche proaktive Bedrohungssuchmöglichkeiten und eine ausgereiftere Sicherheitsinfrastruktur mit automatisierten, analysebasierten Methoden aus dem Takt bringen.

Eine Studie mit mehr als 700 IT- und Sicherheitsexperten aus aller Welt liefert hilfreiche Erkenntnisse und Lektionen für Unternehmen, die ihre Bedrohungssuchmöglichkeiten besser verstehen und erweitern möchten. Die Bedrohungssuche ist in der Praxis jedoch nicht präzise definiert. Dennoch glauben die meisten Unternehmen, dass sie Bedrohungsjäger einsetzen, obwohl formelle Programme fehlen und anderen Aktivitäten höhere Priorität als die der Bedrohungssuche beigemessen wird. Jetzt herunterladen!

Hinweis: Bleiben Sie informiert und abonnieren Sie unseren WhatsApp-Kanal zum Thema Security.