Die CENIT AG vereinfacht mit MOVEit den Transport großer Daten und steigert Kundenzufriedenheit

„Unsere Fachbereiche wollen Projektdaten möglichst effizient und unbürokratisch austauschen – seitens der IT bestehen jedoch zugleich hohe Sicherheitsanforderungen“, sagt Michael Manea, Teamleiter IT-Support der CENIT AG. „Wir setzen auf MOVEit, um den Bedürfnissen beider Seiten gleichermaßen gerecht zu werden.” Zuvor nutzte CENIT einen simplen FTP Server mit weniger hohen Sicherheitsstandards. Das Problem: Die Fachbereiche konnten

MOVEit Managed File Transfer für mehr Effizienz in der Automobilindustrie

Die Automobil-Sparte von Continental nutzt jetzt die MOVEit Managed-File-Transfer-Lösung von Ipswitch FT, um den Datenaustausch sicherer und nutzerfreundlicher zu gestalten. Mit der MOVEit Lösung übertragen Partner, Kunden, Angestellte sowie das Management ihre Daten normen-konform. Zugleich senkt sie den Administrationsaufwand und entlastet die E-Mail-Server. Das Unternehmen nutzt die MOVEit-Enterprise-Lösung, bestehend aus DMZ, MOVEit Central und MOVEit

Vendor Landscape: Managed File Transfer

Managed file transfer (MFT) secures and facilitates file transfer; it reduces risk and cost, increases reliability and visibility, and simplifies partner relationships. This Research is designed for organizations seeking to select a solution for automated business-to-business (B2B) or ad hoc user-to-user (U2U) managed file transfer. MFT use case may include; Organizations subject to regulatory and

Ingenieurdienstleister setzt auf Sicherheit und schnellen Transfer von Big Data

Datentransfer gesucht: Zeitsparend, sicher, komfortabel „Von heute auf morgen benötigten wir ein hochsicheres System zum Datenaustausch“, sagt René Findeklee, Teamleiter Geschäftsbereich Luft- und Raumfahrt. „Zugleich soll die Lösung den Transfer komplexer und schnell anpassbarer Routinen lückenlos dokumentieren.“ In der Vergangenheit übertrug das Hamburger Unternehmen große Daten zwischen den Kunden und den eigenen Mitarbeitern via FTPS

Dateiaustausch auf Unternehmensebene

Was passiert, wenn Mitarbeiter IT-Vorrichtungen umgehen und stattdessen Dropbox-ähnliche Dienste, private Webmails oder USB-Sticks zum Versenden von Unternehmensinformationen verwenden? Ein solches Vorgehen bringt erhebliche Sicherheits- und Compliance-Risiken mit sich, u. a.: Kontrollverlust im Hinblick auf die einzelnen Zugriffsrechte für Dateien und Daten, unzureichende Datentransparenz und ungenügende Prüfpfade, Risiko von Sicherheitslücken und Verstöße gegen die Compliance.

Setzen Mitarbeiter Ihre Unternehmensdaten Risiken aus?

Nutzen Ihre Mitarbeiter unsichere elektronische Hilfsmittel zur Dateiübertragung, wie etwa ihren privaten E-Mail-Account, YouSendIt oder Dropbox? Verfügt Ihre IT-Abteilung nur über unzureichende Einsicht und Kontrolle hinsichtlich der Dateiübertragung zwischen Personen und der Weitergabe von sensiblen Daten und Informationen Ihres Unternehmens? Lesen Sie diesen Bericht, um weitere Informationen zu folgenden Themen zu erhalten: Entwicklungen, die zu

Ihr Netzwerk ist Ihr Unternehmen

Netzwerke werden heute zur Unterstützung wichtiger Unternehmensziele eingesetzt, sei es, um den Umsatz zu steigern, den Kundendienst zu verbessern, die Reaktionszeit des Unternehmens zu verkürzen, oder um eine führende Position am Markt einzunehmen.