Wie modernes Endgeräte-Backup das Problem der Datenmigration löst

Eine durchschnittliche technische Erneuerung beschäftigt die IT sowie den Benutzer ungefähr 2 ½ Stunden. Bei einem Unternehmen mit 15.000 Rechnern und einer typischen Periode für den Gerätersatz von drei Jahren ( jährlich 5.000 erneuerte Geräte) summiert sich das zu etwa 12.500 Arbeitsstunden, welche die IT-Abteilung alljährlich damit zubringt, die Probleme der Datenmigration zu bewältigen. Das geht aber auch anders.

Hat Ihr Unternehmen eine “Rückgängig”-Taste für mehr Sicherheit?

“CTRL-Z” beziehungsweise “Strg-Z” ist die Tastenkombination, mit der etwas “rückgängig” gemacht wird. Damit steht CTRL-Z in der Informatik für die im echten Leben meist nicht vorhandene Möglichkeit, etwas in Sekundenschnelle ungeschehen zu machen. Angesichts einer gewandelten Bedrohungslage ist das nicht mehr nur am Desktop und bei einzelnen Anwendungen erforderlich, sondern für umfangreiche Datenbestände und unternehemensweit.

Modernes PC Lifecycle-Management

Die Digitalisierung der Arbeitsplätze und die Möglichkeiten für immer mehr Mitarbeiter, von überall und von mehreren Geräten zu arbeiten, erhöht die Produktivität, schafft Freiräume und Flexibilität für die Mitarbeiter. Gleichzeitig setzen diese Entwicklungen IT-Abteilungen unter großen Druck, denn in dem Maße, in dem Technologie die Arbeitsabläufe zunehmend unterstützt, wird sie auch immer unverzichtbarer.

Die wesentlichen Kriterien für die Auswahl eines ITSM-Tools

Der erste Schritt bei Einkauf, Implementierung und Verwendung eines ITSM-Tools ist die Ausarbeitung eines zweckdienlichen RFP-Dokument (Request for Proposal). In diesem Whitepaper erfahren Sie, wie sich Unternehmen dabei auf das Wesentliche konzentrieren und einen RFP vermeiden, bei dem alle Beteiligten von Details “erschlagen” werden und das eigentliche Ziel aus den Augen verlieren.