Sicherheit in Dropbox Business

In seinen Business-Editionen – Dropbox Business Standard, Advanced und Enterprise sowie der Edition Dropbox Education – bietet Dropbox diverse, vielfältige und mehrstufige Möglichkeiten, die Nutzung transparent und sicher zu gestalten. Das fängt mit der Architektur an und geht bis zur Auswahl des Rechenzentrumstandorts.

Smarte Lösungen für die Stadt der Zukunft

Die Stadt Gelsenkirchen und die lokale Kommunikationsgesellschaft GELSEN-NET arbeiten daran, Gelsenkirchen zur Vorzeigestadt für digitale “Safe-City”-Lösungen zu machen. Ihre Bemühungen wurden bereits belohnt: Im vergangenen Jahr erhielten sie für eines der Teilprojekte auf diesem Weg den Smart City Award 2016.

Forrester Wave: Wichtige Anbieter von IoT-Plattformen im Vergleich

Laut einer Umfrage von Forrester Research unter Entscheidern nutzen 60 Prozent der international tätigen Unternehmen bereits IoT-fähige Anwendungen oder planen dies für in den kommenden zwei Jahren zu tun. Sobald die Aktivitäten im Bereich IoT über die Erprobungsphase hinausgehen, stellt sich aber die Frage nach der passenden IoT-Plattform. Die ist angesichts der Vielzahl der Anbieter

Durch Automatisierung beim Rechnungseingang Kosten senken und Prozesse optimieren

Trotz einiger Fortschritte beim elektronischen Rechnungsversand geht in Firmen im Durchschnitt weit über die Hälfte der Rechnungen auf Papier ein. In der Regel entscheidet zudem der Absender der Rechnung über deren Form und Gestaltung. Das führt zu einer enormen Vielfalt – die wiederum bei den Empfängern oft kostspielige, ineffiziente und fehleranfällige Papierprozesse nach sich zieht.

Vorteile eines elektronischen Rechnungsmanagements

Die elektronische Bearbeitung von Rechnungen – unabhängig davon, ob sie elektronisch oder auf Papier im Unternehmen eintreffen – beschleunigt den gesamten Bearbeitungsprozess bis hin zur Archivierung. Außerdem ist dieser Bereich ein oft gewählter Einstiegspunkt in eine erfolgreiche Digitalisierungsstrategie. In diesem Whitepaper erfahren Sie, was dabei beachtet werden sollte.

In fünf Schritten zu einem Enterprise Social Network

Dieses Whitepaper beantwortet die meistgestellten Fragen der in Firmen für die Einführung eines Enterprise Social Network Verantwortlichen: Wie fange ich an? Wie überzeuge ich die Geschäftsführung? Wie erreiche ich, dass die Kollegen mitziehen? Welche Ziele sollte ich definieren und wie erkenne ich, dass die Einführung erfolgreich ist?